Grüne Fraktion

Stadtrat Würzburg

Würzburg, den 18. November 2018

Stadtbäume-Pool - Aktionsprogramm Stadtgrün
Haushaltsberatungen für 2019
- HH-Stelle 1.5800.9550 - Stadtbäume,
insbesondere an Straßen
- Zusammenlegung mit der HH-Stelle 1.5800.9552 - 
Green City Plan, Baumreihen, etc.

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
namens der Stadtratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragen wir:

Unter HH-Stelle 1.5800. 9550 wird im Vermögenshaushalt für die Jahre 2019 und Folgejahre der Ansatz um 325.000 Euro auf 400.000 Euro für das Stadtbaum-Management erhöht, um die Stichworte „Green City Plan“, „Pool für Baumpflanzung“ sowie „Aktionsprogramm Stadtbegrünung“ ergänzt und im Gegenzug die HH-Stelle 1.5800.9552 ersatzlos gestrichen.

Begründung:

Zustand und Lebensdauer der Bäume in der Stadt, vor allem der Straßenbäume, haben sich erneut erheblich verschlechtert. Nicht zuletzt die ausgeprägte Dürre und Hitze im Sommer 2018 sowie der Sturm Fabienne im September haben den Bäumen und dem Grün in der Stadt erheblich zugesetzt und diese geschädigt. Entsprechend wurde vom Fachbereich Umwelt im Umwelt- und Planungsausschuss am 16. Oktober 2018 und 6. November 2018 ein drastischer Bericht zur Situation der Stadtbäume und ein neues Aktionsprogramm Stadtgrün vorgelegt.

Hier ein kurzer Auszug aus dem Bericht: „Die Reaktion der Bäume auf diese Häufung der Stressfaktoren ist im gesamten Stadtgebiet deutlich sichtbar: Die Vitalität der Bäume verringert sich, der Totholzanteil in den Baumkronen steigt, die Wipfeldürre an den Bäumen nimmt zu und die Zahl der Baumfällungen aus Verkehrssicherungsgründen hat sich erhöht. So stehen in diesem Jahr ca. 190 Baumfällungen an. Das sind ca. 30 Fällungen mehr als im Vorjahr. Hinzu kommen die jüngsten Auswirkungen durch das Sturmtief Fabienne. Das große Ausmaß der Schäden kann momentan noch nicht abgeschätzt werden. Dieser zunehmende Vitalitätseinbruch wird auch im Rahmen der vom Gartenamt regelmäßig durchgeführten Baumkontrollen festgestellt. Aktuell liegen 2.500 verkehrssicherungsrelevante Maßnahmen aus den Baumkontrollen vor, die innerhalb der nächsten drei bis sechs Monaten abgearbeitet werden müssen. Mit der momentanen personellen Ausstattung können diese offenen Maßnahmen nicht bewältigt werden.“

Mit der Vorstellung des Aktionsprogramms Stadtgrün wurde deutlich, dass die Aufgaben und Herausforderungen für den Erhalt und die weiteren Maßnahmen zur (Innen-)Stadt-Begrünung einen dauerhaften verlässlichen Pool für Neupflanzung, Erhaltung, Sanierung und Ersatzpflanzung von Stadtbäumen und sonstigem Grün in der Stadt erfordern.

In Summe wurden hier für 2018 im Vermögenshaushalt 375.000 Euro auf den HHStellen 1.5800.9550 und 1.5800.9552 bereit gestellt. Aufgrund des klaren Sachzusammenhangs dieser beiden Haushaltsstellen beantragen wir die Zusammenlegung auf der HH-Stelle 1.5800.9550 und die Aufstockung der dort insgesamt vorgesehenen 125.000 Euro (75.000 Euro auf HH-Stelle auf 1.5800.9550 und 50.000 Euro auf HH-Stelle 1.5800.9552) auf insgesamt 400.000 Euro, also um zusammen 275.000 Euro. 

Mit freundlichen Grüßen
 
Patrick Friedl, Stellv. Fraktionsvorsitzender 
Karin Miethaner-Vent, Stellv. Fraktionsvorsitzende
Silke Trost, Stadträtin
Barbara Lehrieder, Fraktionsvorsitzende
Matthias Pilz, Fraktionsvorsitzender

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. In unserer Datenschutzerklärung findest Du